Archiv für September 2017

Effizentes Dämpfsystem für den Erdbeer-Anbau auf Dämmen entwickelt

Freitag, 15. September 2017

Über 50% Energie- bzw. Heizölersparnis erreicht das am 11.09.2017 in der Nähe von Bruchsal zum ersten Mal eingesetzte neue Dämpfsystem der Firma MSD (Möschle – Seifert -Dämpftechnik). Der große Vorteil liegt in der Streifendämpfung mit Stachelhauben. Dadurch wird ausschließlich der für die Kultur relevante Pflanzbereich mit Heißdampf behandelt. Es wurden mit den Stachelhauben eine Dämpftiefenwirkung bis zur Dammbasis mit einer Tiefe von etwas mehr als 30cm erreicht.

Das System ist als halbautomatische Lösung konzipiert. Die Stachelhauben zur Sandwichdämpfung sind an einem hydraulisch heb- und senkbaren Trägerfahrzeug montiert, auf dem auch der Dampferzeuger installiert ist. Das Ergebnis ist eine kompakte Dämpfeinheit, die drei Dammreihen gleichzeitig 30-40cm tief behandelt. Die Dämpfzeit ist dabei abhängig von der Leistungsfähigkeit des Dampferzeugers sowie der Größe der Hauben und der gewünschten Dämpftiefe.

Halbautomatisches Dämpfsystem für Dammkulturen, insb. Erdbeeren

Halbautomatisches Dämpfsystem für Dammkulturen, insb. Erdbeeren

Video verfügbar auf Youtube: https://youtu.be/huE-L2H-FhY

Jedenfalls ermöglicht die Lösung einen höchst effizienten Energieeinsatz. Mit einem bei dieser Erprobung vorliegenden Dampfverbrauch von unter 40kg Dampf pro m³ Erde kann dieses Dämpfsystem im Sandwichdämpfverfahren mit Stachelhauben den Heizölbedarf umgerechnet auf den Quadratmeter bei einer Dämpftiefe von etwas mehr als 30cm sogar unter 0,4 Liter/m² minimieren.

Drei Dämme werden gleichzeitig mit Stachelhauben im Sandwich-Dämpfverfahren mit Heißdampf hygienisiert

Drei Dämme werden gleichzeitig mit Stachelhauben im Sandwich-Dämpfverfahren mit Heißdampf hygienisiert

Nach dem Dämpfen wurden die Dämme am Folgetag bepflanzt. Das Landratsamt Karslruhe beobachtet das weitere Wachstum und den Ertrag der ErdbeerKultur in den kommenden 3 Jahren. Es werden gleichermaßen gute Ergebnisse erwartet, wie bereits beim Dämpfversuch in den vorangegangenen Jahren. Hierüber haben wir bereits berichtet: Zum Artikel hier klicken – Ein Interview zu den postiven Effekten von Heißdampf bei Erdbeerkulturen finden Sie hier.