Sandwich-Dämpfung erobert Neuseeland

Ein führender Kräuterzuchtbetrieb in der Nähe von Cambridge hat von der MSD GmbH ein Sandwich-Dämpfsystem bestellt und nun Anfang Februar vor Ort in Betrieb genommen. Mit einem Großdampfkessel Typ S 1350 wird mit eine Fläche von mehr als 42m² mit bis zu vier Dämpfhauben abgedeckt. Alle Dämpfhauben sind mit speziellen Hohlstacheln ausgestattet, die es ermöglichen in einem Zeitraum von max. 8min eine Dämpftiefe von bis zu 25cm unter den Dämpfhauben zu erreichen.

Stachel-Dämpfhauben unter Tunnel

Stachel-Dämpfhauben unter Tunnel

Die Dämpfhauben werden mit einem hydraulischen System gehoben und gesenkt. Eine Spezialwinde zieht die gehobenen Dämpfhauben über die Fläche. Mit diesem System ist der Betrieb in der Lage pro Stunde 280m² zu hygienisieren und die behandelten Flächen von Unkraut, bodenbürtigen Krankheitserregern und Schädlingen sowie Bodenmüdigkeit zu befreien.

Hohlstachel unter Dämpfhaube mit einer Länge von bis zu 20cm

Hohlstachel unter Dämpfhaube mit einer Länge von bis zu 20cm

Auch beim Sandwich-Dämpfen bleibt die Bodenvorbereitung ein zentraler Erfolgsfaktor für ein gutes Dämpfergebnis. Die Fläche darf nicht zu feucht sein und muss bis mindestens in die gewünschte Wirktiefe des Heißdampfes hinein gut gelockert sein.

Mehr Infos über das Sandwich-Dämpfen finden Sie hier:  www.moeschle.de/de/sandwich-daempfung-tiefendaempfung

Kommentare sind geschlossen.