Dämpfen beim Gemüsebautag der Uni Wädenswil

Die Schweizer Gemüsebauern haben insbesondere bei der Erzeugung von Rukola mit der Herausforderung zu kämpfen, dass sie keine zugelassenen Herbizide zur Verfügung haben.

Daher genoss die Firma MSD als weltweiter Spezialist in Sachen Dämpftechnik die erhöhte Aufmerksamkeit der rund 100 Besucher des Gemüsebautages. Dampf bietet als einzige Alternative zum Herbizid eine umfassende Breitbandwirkung gegen alle Unkräuter, dies wurde von Herrn Seifert von MSD nochmals verdeutlicht. Entsprechende aktuelle Studien, insbesondere des DLR Rheinlandpfalz wurden vorgestellt.

Die Firma MSD war auf Einladung der Hochschule Wädenswil und dem angeschlossenen Agroscope-Institut als einziges privatwirtschaftliches Unternehmen mit einem Vortrag vertreten.

Kommentare sind geschlossen.